Allgemeine Geschäftsbedingungen

1). Allgemeines
Mediaservice Erstein fällt in den §19 UStG -Besteuerung der Kleinunternehmer- , dementsprechen entfällt die Mwst und wird nicht mit ausgewiesen.

Mediaservice Erstein führ die Aufträge gewissenhaft und stets mit der höchstmöglichen Leistung durch. Falls eine Leistung nicht erbracht werden kann, entfällt selbstverständlich die Zahlung. Ausgenommen die der Fehlersuche.

Mediaservice Erstein übernimmt keine Haftung im falle einer Datenrettung für vollständigkeit oder funktionalität der wiederhergestellten Daten. Wenn gewünscht, werden die wiederhergestellten Daten werden euf einer CD-R, einer DVD-R oder einem festplattenähnlichen Speichermedium an den Auftraggeber übergeben, ansonsten wird es auf dem eigentlichen Medium gespeichert, sofern es der Zustand und die Kapazität es zulassen. Wenn dieses nicht der Fall sein sollte, so wird verfahren wie bei den vorher erwähnten Speichermedien. Bei einigen Speichermedien kommen evtl. zusätzliche Gebühren hinzu, welche aber mit dem Auftraggeber besprochen werden.

 

1.1) Information zur Datenlöschung (Wipe)

Mediaservice Erstein distanziert sich jeglicher eventuellen Täuschungsversuche bzw. Verschleierungsversuche durch den Auftraggeber mit der Inanspruchnahme der Leistung der Datenträgerlöschung.

Der Auftraggeber haftet eigens dessen er die Datenträgerlöschung guten Willens anordnet um sich selbst der Fremdnutzung seiner Daten zu schützen.

Wipes werden nur bei Geschäftskunden durchgeführt, die Leistung wird nicht für Privatkunden angeboten.

 

2.) Vertrauliches

Mediaservice Erstein gibt keinerlei Daten an Dritte weiter -weder Kundendaten, noch die Ergebnisse einer Datenrettung oder einer Datenlöschung-.

Ihre Kundendaten werden nicht dazu verwendet jegliche Werbung zu versenden, Ausnahmen wenn vom Kunden gewünscht.

Kundendaten werden nur für den jeweiligen Auftrag verwendet.

Jeder Kunde erhält eine Kundennummer unter welcher dieser im System gefunden werden kann.

Wenn der Kunde wünscht, werden alle seine Daten aus der Kundenkartei nach dem Auftrag gelöscht.

 

3.) Kostenvoranschläge

Kostenvoranschläge sind unverbindlich und nur 7 Tage gültig.

Bei der Endrechnung können geringe Abweichungen vom Kostenvoranschlag auftreten, über welche jedoch der Auftraggeber während des Bearbeitungsprozesses stets informiert wird.

 

4.) Abholung

Auf Anfrage holen wir gegen einen kleinen Aufpreis Ihr Gerät oder Medium ab.. Alternativ besteht selbstverständlich die Möglichkeit jenes, Ihrer selbst zu liefern oder auf dem Postweg zu versenden .

 Wenn wir was abholen, dann bringen wir es auch persönlich ohne weiteren Aufpreis zurück.

 

5.) Zahlung

Der Kunde hat ab erhalt der Rechnung. 14 Tage Zeit,, diese zu begleichen.

Akzeptierte Zahlungsarten: Barzahlung, PayPal sowie die Überweisung auf das auf der Rechnung ausgewiese Konto.

Sollten Probleme mit Zahlungen auftreten, stellen Sie bitte umgehend den Kontakt zu Mediaservice Erstein her.

Teilzahlungen sind nach Absprache möglich.

Zahlungen sind nur in € gültig.

Da unser Unternehmen in den §19 UStG -Besteuerung der Kleinunternehmer- fällt, entfällt die Mwst.

 

6.) Verfassung und Pflege der allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen wurde durch Mediaservice Erstein (Maxim Erstein) verfasst.

Der Verfasser behält sich vor die allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit verändern zu können und dementsprechend zeit-und wirtschaftsgemäß anzupassen.

 

Erstellt am: 30.11.2016

letzte Änderung: 17.01.2018